edino

Neuigkeiten zu aktuellen Themen

Suchmaschinenoptimierung

Posted by admin On März - 12 - 2009

SEO ist die Abkürzung für das englische „search engine optimization“(Bild von http://www.flickr.com/photos/miralize/)

Die Suchmaschinenoptimierung dient dem Zweck, eine Website für Nutzer einer Suchmaschine auffindbar zu machen. Gebräuchlich ist auch die Bezeichnung SEO (Search Engine Optimization). Nicht selten werden zu einem Suchbegriff oder einer Kombination aus Suchbegriffen tausende von Treffern angezeigt. Analysen des typischen Userverhaltens zeigen, dass nur den weit oben angezeigten Treffern Beachtung geschenkt wird. Das Ziel besteht also darin, eine Website auf einer dieser Top-Positionen zu platzieren. Insbesondere für kommerzielle Internetauftritte ist dies unverzichtbar. Ungefähr 90 % der Besucher stoßen durchschnittlich über Suchmaschinen auf eine Website. Auf diesem Weg nicht auffindbar zu sein bedeutet z.B. für einen Onlineshop das nahezu sichere Aus.

Methoden der Suchmaschinenoptimierung
Google und andere Suchmaschinen sortieren ihre Trefferlisten nach komplizierten Algorithmen. Diese sollen garantieren, dass den Nutzern diejenigen Treffer zuerst angezeigt werden, die bezüglich der gewählten Suchbegriffe aktuelle und wichtige Informationen liefern. Da Suchmaschinen den Informationsgehalt eines Textes nicht erfassen können, bedienen sie sich einiger Behelfsmaßnahmen. Zunächst zählen sie, wie oft die Suchbegriffe auf einer Website vorkommen. Diese so genannte Keyword Density wird als Hinweis auf thematische Relevanz hinsichtlich der Suchbegriffe gewertet. Ein wichtiger Schritt der SEO besteht also darin, geeignete Keywords zu identifizieren und sie an den richtigen Stellen der Website in angemessener Häufigkeit zu verwenden. Nun wissen Suchmaschinen, dass dies alleine nicht reicht, da es für jeden Seitenbetreiber problemlos möglich ist, beliebig viele solcher Keywords in seine Seite zu integrieren. Daher versuchen sie auch herauszufinden, wie andere Seitenbetreiber eine Seite bewerten. Zu diesem Zweck zählen sie, wie oft eine Website im Internet verlinkt wird. Die Idee ist einfach: Nur wer eine Website für gut hält, wird einen Link auf diese Seite setzen. Solche Verlinkungen, die aus dem Web auf die zu optimierende Seite verweisen, werden als Backlinks bezeichnet. Backlinks zu generieren ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe der SEO.

Suchmaschinenoptimierung erfordert professionelles Wissen!
Suchmaschinen betreiben einen erheblichen Aufwand, um Tricks zu unterbinden, mit denen Websites künstlich an die Spitzenpositionen der Trefferlisten gebracht werden sollen. Wer bei einem solchen Versuch ertappt wird, riskiert empfindliche Rückstufungen in den Trefferlisten. Dies geschieht, um nur ein Beispiel von vielen zu nennen, wenn in zu kurzer Zeit zu viele Backlinks im Web auftauchen und somit den Verdacht begründen, künstlich erzeugt worden zu sein. Um solche Risiken zu vermeiden, sollte SEO nur mit profundem Knowhow durchgeführt werden.

Designed by website templates