edino

Neuigkeiten zu aktuellen Themen

Was ist an dem lustigen Taschenbuch so lustig?

Posted by artux On Oktober - 12 - 2012

Das „Lustige Taschenbuch“ in Fankreisen kurz „LTB“ genannt, fasziniert schon seit über fünfzig Jahren Generationen. Der Egmont-Ehapa Verlag kann mittlerweile auf rund 500 Ausgaben zurückblicken, wenn Sonderausgaben und Neuauflagen mitgerechnet werden. Anfangs waren die Comics immer abwechselnd eine Doppelseite in Schwarz-Weiß und eine Doppelseite farbig gedruckt. Dies geschah damals noch aus Kostengründen. In den Anfängen der LTB’s waren die Geschichten auch immer nur einem Protagonisten gewidmet. Die gemischten Bände kamen erst nach der hundertsten Ausgabe. Viele renommierte Zeichner arbeiten schon seit vielen Jahren an den Comics rund um Entenhausen.

Die Figuren der LTB’s

Nahezu alle Geschichten spielen, zumindest am Anfang, in Entenhausen. In dieser fiktiven Stadt leben Micky Maus, seine Verlobte Minni, Donald Duck, seine Verlobte Daisy und seine drei Neffen Tick, Trick und Track sowie der reichste Mann und Onkel von Donald, Dagobert Duck. Viele Nebenfiguren, wie Freunde und Verwandte, haben mittlerweile einen festen Platz in den Geschichten. Da wären Donalds Vettern Dussel und Gustav, Mickys bester Freund Goofy, Indiana Goof, Oma Duck mit ihrem Knecht Franz und Dagoberts Lieblingsfeinde, die Panzerknacker. Nicht zu vergessen Dagoberts ewige Verehrerin Gitta sowie die Hexe Gundel Gaukeley. Klaas Klever ist Dagobert Ducks liebster Gegenspieler und das zweitreichste Mitglied des Entenhausener Milliadärsclubs.

Die Geschichten der „Lustigen Taschenbücher“

Je nach Band sind immer zwischen acht und zwölf einzelne Geschichten enthalten. In einigen Ausgaben gibt es auch Abenteuer in Überlänge. Die Abenteuer, die die o. g. Figuren erleben, sind teilweise so realitätsnah und trotzdem so verquer, dass sie Jung und Alt zum Lachen bringen. Das Gute siegt immer über das Böse und eine gewisse Moral ist in den meisten Geschichten enthalten. Mit lustigen Situationen wird nicht gespart und die einzelnen Figuren finden sich immer wieder in ähnlichen Umständen wieder. So schläft Micky immer wieder ein, wenn sein Freund Goofy ihm eine selbst erdachte Geschichte vorliest und Donald ist der ewige Pechvogel, der immer über seine eigenen Füße stolpert. Dies macht ihn so sympathisch und die Leser identifizieren sich gerne mit einer solchen Figur.

Häufig werden geschichtliche Begebenheiten zu einer interessanten Story umgearbeitet. Auch bekannte Filme dienen gerne einmal als Vorlage. Doch der Leser bekommt nie eine exakte 1:1-Umsetzung der Geschichten, sondern immer eine ganz eigene und witzige Version. Literaturklassiker und Musik spielen in den Geschichten auch immer wieder eine große Rolle. Diese Vorlagen sind vermutlich das Geheimnis des langjährigen Erfolges der LTB’s. Immer eine Portion Wahrheit, gemischt mit viel Wortwitz und dem Spiel mit dem Unmöglichen.

Designed by website templates